Das Immobiliennetzwerk realbest.de richtet sich ab sofort an eine internationale Klientel und erweitert sein Online-Angebot auf sechs Sprachen: Bauträger, Verkäufer, Makler und Käufer können das Online-Netzwerk künftig auch in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch nutzen. realbest.de bietet die Möglichkeit, Eigentumswohnungen und -häuser online zu kaufen und zu verkaufen. Von der Anzeigenschaltung über den Finanzcheck bis hin zum Kauf und Verkauf der Immobilie können sämtliche Schritte einer Transaktion über die Plattform online abgewickelt werden. Einzig den Weg zum Notar müssen Käufer und Verkäufer weiterhin ohne das Netzwerk gehen.

Das neu entwickelte Sprachtool ergänzt die bestehenden Service-Leistungen von realbest.de, wie das Online-Exposé, vollständige Verkaufsunterlagen, die Online-Reservierungsfunktion sowie transparente Vertriebsreports für Verkäufer. Damit will das Unternehmen die Benutzerfreundlichkeit erhöhen und zugänglicher für den internationalen Markt werden.

„Mit der Erweiterung ermöglichen wir die Vermittlung von Immobilien über realbest.de für eine internationale Klientel. Gerade in Metropolen wie Berlin gehört Mehrsprachigkeit seit jeher zum Alltag. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis realbest.de sich im mehrsprachigen Gewand präsentiert“, erklärt Axel Winckler, Gründer und Geschäftsführer von realbest.de. „Doch das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange“, ergänzt Mathias Baumeister, ebenfalls Gründer und Geschäftsführer des Online-Immobiliennetzwerks. „Wir werden unser Sprachangebot kontinuierlich erweitern. Damit reagieren wir auf die Tatsache, dass ausländische Investoren ihren Fokus zunehmend auf den deutschen Immobilienmarkt richten.“